ALLGEMEINE GESCHÄFTS-, LIEFER- UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

 

§ 1 Geltungsbereich

Angebote und Leistungen erfolgen aufgrund dieser allgemeinen Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen und gelten ausschließlich und auch für alle künftigen Geschäfte. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen unseres Vertragspartners erkennen wir nicht an, es sei denn, GERDON design hätte ausdrücklich schriftlich der Geltung zugestimmt.

 

§ 2 Überlassene Unterlagen

An allen im Zusammenhang mit der Auftragserteilung dem Besteller überlassenen Unterlagen, wie z.B. Kalkulationen, Zeichnungen, Bilder etc., bleiben Eigentum der Firma GERDON design und wir behalten uns die Eigentums- und Urheberrechte vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dazu dem Auftraggeber unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Die Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes gelten auch dann, wenn die nach § 2 Urhebergesetz erforderliche Schöpfungshöhe nicht erreicht ist. Mit der Zahlung unseres Honorars erwirbt unser Vertragspartner das Recht, unsere Arbeiten im vereinbarten Rahmen zu verwerten und zu nutzen. Dabei wird unserem Vertragspartner das ausschließliche Nutzungsrecht nach § 31 Abs. 3 Urhebergesetz eingeräumt.

 

§ 3 Vertragsschluss, Preise und Zahlung

Sofern nichts gegenteiliges vereinbart wird, gelten alle unsere im Angebot ausgewiesenen Preise zuzüglich der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer ab deren Datum exklusive Reise-, Hotel- sowie Verpflegungskosten. Der Rechnungsbetrag ist 14 Tage nach Rechnungsstellung ohne Abzüge zu zahlen. Einer Mahnung bedarf es nicht. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, berechnet GERDON design Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz nach dem Diskontsatz-Überleitungsgesetz der Deutschen Bundesbank p.a.. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. Die Firma GERDON design ist berechtigt, bei Neukunden bis zu 100% der Bruttovergütung im voraus vor Auftragsdurchführung zu fordern.

 

§ 4 Gewährleistung / Haftung

Der Auftraggeber hat die geleistete Dienstleistung / Ware unverzüglich zu prüfen und etwaige Beanstandungen unverzüglich und schriftlich an GERDON design zu rügen. Mängelrügen können von GERDON design nur binnen einer Frist von 2 Werktagen nach Empfang der Ware (z.B. Lichtkonzept) erhoben werden. Nach Ablauf der Frist gilt die Ware als vertragsgerecht genehmigt. Eine Möglichkeit der Nachbesserung muss GERDON design mindestens zweimal eingeräumt werden. Schlägt die Nachbesserung fehl bzw. erfolgt sie nicht binnen einer angemessenen Frist, ist der Auftraggeber berechtigt, die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche geltend zu machen. Für Mangel-Folgeschäden haftet GERDON design jedoch nicht; insbesondere haftet GERDON design nicht für entgangene Verluste o.Ä.. Mängel eines Teils der gelieferten Ware berechtigen nicht zur Rüge der gesamten Lieferung, es sei denn, die Teillieferung ist für den Auftraggeber ohne Interesse.

 

§ 5 Arbeitszeiten

Sofern nichts Gegenteiliges vereinbart wird, gilt eine Einsatzzeit pro Person von maximal 10 Stunden täglich inklusive einer Stunde Pause. Darüber hinaus geleistete Stunden werden mit 10/100 jeder angefangenen Stunde mit der im Angebot angegebenen Tagesgage berechnet.

 

§ 6 Unterkunft / An- und Abreise

Der Auftraggeber hat die Verpflegung der eingesetzten Personen von GERDON design während der Veranstaltung sicher zu stellen und zu zahlen. Ferner haben die eingesetzten Personen einen Anspruch auf die Unterbringung in einem 4 Sterne Hotel (Kategorie BRD) in Einzelzimmern und möglichst nahe am Einsatzort gelegenen. Auch dies ist vom Auftraggeber sicher zu stellen und zu zahlen. Sollte vom Auftraggeber kein Hotel zur Verfügung gestellt werden, hat die Firma GERDON design das Recht, sich in einem Hotel der genannten Klasse unterzubringen. Der Auftraggeber hat für die Kosten aufzukommen.Der Auftraggeber muss für alle notwendigen Reisekosten, inkl. hieraus resultierender Zusatzkosten (z.B. Taxi, öffentliche Verkehrsmittel etc.) aufkommen.

 

§ 7 Anwendbares Recht, Gerichtstand
Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen GERDON design und dem Auftraggeber gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sofern Besteller und Versender beide im Handelsregister eingetragene Kaufleute sind, ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand. Wir sind jedoch auch berechtigt, den Besteller an seinem Wohnsitz zu verklagen. Unser Geschäftssitz ist Erfüllungsort.

 

§ 8 Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Vertragsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht.